+41 (0) 71 310 28 00

shop@peronegro.com

Der Jakobsweg für Motorradfahrer -  In acht Tagen ans Ende der Welt

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es im voller Grösse zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Der Jakobsweg für Motorradfahrer - In acht Tagen ans Ende der Welt

Schreiben Sie die erste Bewertung...

Verfügbarkeit: Auf Lager

24,90 €

Kurzübersicht

Der Jakobsweg für Motorradfahrer. In acht Tagen bis ans Ende der Welt. Das Buch beschreibt eine unvergleichliche Reise auf dem Jakobsweg Camino de la Costa entlang des Atlantiks.




Blick ins Buch

Details

Die Jakobswege in Spanien erfreuen sich in den letzten Jahren einer immer grösser werdenden Beliebtheit. Traditionell werden diese Routen als Pilger (Peregrino) zu Fuß, oder als Radpilger (Bicigrino) mit dem Fahrrad bewältigt. Eine neue, zeitgemäße Variante ist die Pilgerschaft als "Motogrino" mit dem Motorrad. Die Freunde dieser Art der Fortbewegung möchten nicht länger ausgeschlossen sein von dem einzigartigen Erlebnis, die alten Pilgerwege zu erkunden. Dieses Buch beschreibt eine Pilgerfahrt entlang der atemberaubenden spanischen Atlantikküste auf dem Camino de la Costa, dem spanischen Küstenweg, von Irún nach Santiago de Compostela und bis zum Cabo Fisterra, dem ehemaligen "Ende der Welt". Der Reiseführer bietet alle Informationen rund um den Jakobsweg, Informationen zu Pilgerherbergen, Pensionen und Hotels, sowie Ausrüstungsempfehlungen und Landesinfos. Die Streckenführung basiert auf einzelnen Etappen mit separaten Karten und Wegbeschreibungen. Zusätzliche Exkursionsrouten auf traumhaften Strecken machen das Motorraderlebnis perfekt. Für alle, die als "echter Pilger" anerkannt werden möchten wird in einem Zusatzteil beschrieben, wie man die letzten 100 km in drei Tagesetappen zu Fuß bewältigt und in Santiago die offizielle Pilgerurkunde erhält. Das Motorrad kann in dieser Zeit sicher geparkt werden. Für alle technisch interessierten Leser enthält das Buch einen ausführlichen Testbericht der Reisemaschine. Autoreninfo: Rod Hützen, Jahrgang 1958, ist deutscher Journalist und Reisebuchautor. Nach 20 Jahren in Industrie und Wirtschaft, zuletzt als Unternehmensberater, entdeckte er seine Reiseleidenschaft, die ihn als jungen Mann durch fast alle Gegenden Europas führte, neu und bereiste viele interessante Ziele auf dem Globus, vorwiegend mit dem Motorrad oder Off - Road Fahrzeugen. Seine Leidenschaft für die Jakobswege erwachte Anfang 2008 als er die besondere Atmosphäre dieser alten Pilgerwege persönlich erfahren durfte und von dieser Ausstrahlkraft bis heute begeistert ist. Rod Hützen lebte einige Jahre in Spanien und Grossbritannien und wohnt und arbeitet heute in Deutschland und in der Schweiz. Er ist Herausgeber der Pero Negro Editions, einer Reihe von Reise - und Pilgerführern, die sich mit den iberischen Jakobswegen beschäftigen.